• Gerdas Patchwork Kurse
  • "Gerdas Patchwork Kurse;

Willkommen auf meiner Homepage!

Darf ich mich vorstellen?
Mein Name ist Gerda Gehrig
Patchwork ist mein liebstes Hobby.
Seit vielen Jahren mache ich Patchworkarbeiten.
Seit 1991 gebe ich Patchworkkurse und praktiziere auch Textiles gestalten. In dieser Zeit habe ich mich auch bei Internationalen Künstlerinen durch Kurse weiter gebildet und hoffe dadurch auch gute Tips und Anregungen geben zu können.

Was ist Patchwork
Patchworks und Quilts haben ihre Geschichte und ihren Platz in den Museums. Es ist eine Art von applizierter Kunst, ein Mittel um sich auszudrücken, zu kreieren. Die kleinen Stoffstücke von Maschine oder von Hand zusammengesetzt, ergeben ein Bild. Das Quilten oder der Quilting sind Stiche, die jeweils die drei Lagen : den Top, die Einlage und die Unterseite zusammenhalten. Das Quilten kann von Hand oder mit der Maschine ausgeführt werden. Diese Stiche sind nicht nur absolut notwendig, sie sind auch eine Dekoration die dem Patchwork ein Relief geben. Die Patchworks sind im allgemeinen aus Baumwolle oder sie sind mit "Seide" gekennzeichnet. Dank ihrer Zwischenlage aus Mollton oder Wattierung, sind die Quilts weich und warm. Das ist auch sehr wahrscheinlich ein Grund um diese Kunst, die aus Jahrhunderten stammt, neu zu entdecken. Als erfinderische Frauen das Patchwork kreiert haben, in der Not aus altem etwas neues anzufertigen, dachten sie wahrscheinlich nicht ein Kunststück erschafft zu haben. Das Patchwork existierte Anfang des XVII. Jahrhundert in Frankreich bekannt wurde. In Amerika findet man die ersten Patchworks gegen Ende des XVII. Jahrhunderts. Das Patchwork wurde eine Möglichkeit die Etappen der Entwicklung der Geschichte darzustellen. Es ist auch ein Mittel geworden um die Solidarität zu bezeugen, zum Beispiel für den Frieden oder im Kampf gegen Aids.